img 02832 / 85 55
img info@buessershof.de
img Büssersweg 2, 47627 Kevelaer-Kervenheim
Das Damwild

most beneficial android os mobile apps programmer squad xcubelabs a variety of mobile creators on this website

a phd proposal becomes necessary for entry in phd system and further for seeking thesis need help writing an essay have seen phd essay authors that happen to be offering up top rated united kingdom essay writing services

Die Systematik des Damwildes ist:  

  • Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
  • Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
  • Familie: Hirsche (Cervidae)
  • Unterfamilie: Echte Hirsche (Cervidae)
  • Gattung: (Dama)
  • Art: (dama) Damhirsch

 

Aussehen:

Der Damhirsch unterscheidet sich von den anderen Hirschen durch ein vielendiges, schaufliges Geweih.

Er ist ein mittelgroßer Hirsch, der größer ist als ein Reh, und kleiner als der Rothirsch.

Im Sommer hat das Damwild ein rötlich braunes Fell, mit weißen Flecken. Die Unterseite des Fells ist weißlich. Im Winter ist das Fell auf der Oberseite eher dunkelbraun. Es kommen allerdings auch ganz weiße, oder ganz schwarze Tiere vor.

Im Gegensatz zum Rehwild und Rotwild hat das Damwild einen Schwanz (Wedel), der schwarz, mit weißem Rand ist.

 

Fortpflanzung:

Die Brunft des Damwildes beginnt etwa Mitte Oktober bis Mitte November. Nach 33 Wochen Tragzeit werden die Kälber im Juni/Juli geboren. Im Gehege kann Damwild bis 30 Jahre alt werden, in freier Wildbahn meistens nicht älter als 20 Jahre.

 

Lebensweise:

Damwild ist sehr gesellig, und lebt in großen Rudeln. Die Hirsche werfen jedes Jahr ihr Geweih zwischen April und Mai ab, und bilden (schieben) innerhalb von vier Monaten ein neues.